Wechsel im Posaunenchor

In der festlichen Feierstunde des Posaunenchors am 27. Februar 2011 hat Gerhard Schweizer die Chorleitung an Stefan Hüeber übergeben. Gerhard hat Anfang 2002 die Chorleitung von Herbert Alber übernommen und den Chor mit großem Einsatz und viel Liebe neun Jahre lang geleitet. In dieser Zeit durfte der Chor bei vielen Anlässen die Frohe Botschaft „hinausblasen“.
„Gott loben und unserem Heiland zur Ehre spielen“, das war an erster Stelle bei Gerhard. Dies hat den Chor bei den mehr als 250 Diensten und ca. 400 Übungsstunden während dieser Zeit geleitet. Die Bläserinnen und Bläser sind Gerhard sehr dankbar für seinen treuen Dienst und freuen sich, dass er auch weiterhin im Chor mitspielt.
Es ist schön, dass Stefan vor fast zwei Jahren nach Sielmingen kam, gleich im Posaunenchor mitgespielt und jetzt die Chorleitung übernommen hat. Alle Bläserinnen und Bläser sind sehr froh, dass es einen so nahtlosen Übergang in der Chorleitung gab und Stefan mit seinen Gaben diese Aufgabe übernommen hat.

Karl Daumüller

Seit Februar darf ich im Posaunenchor den Takt angeben. Wie der Name schon verrät, bin ich kein Ur-Sielminger. Anfang 2009 führte mich mein beruflicher Weg als Softwareentwickler nach Möhringen. Es war für mich echt ein großartiges Geschenk, wie mir Jesus Christus durch meine EC-Kontakte eine Wohnung schenkte. So zog ich von meinem Heimatort Vaihingen/Enz-Enzweihingen nach Sielmingen. Durch Posaunenchor und Hauskreis habe ich schnell in die Gemeinde hineingefunden, wurde sehr gut aufgenommen und fühlte mich hier schnell zu Hause.
Vor einem Jahr fragten immer wieder Bläser, ob ich mir vorstellen könnte, die Leitung des Chores zu übernehmen. Da ich mich neben der Jugendarbeit auch musikalisch in meiner Heimatgemeinde engagierte, freue ich mich, dass mich Gott hier in diese Aufgabe stellt. Ich möchte diesen Dienst mit der Hilfe unseres Herrn zu seiner Ehre ausführen, denn „Alles, was ihr tut mit Worten oder mit Werken, das tut alles im Namen des Herrn Jesus und dankt Gott, dem Vater, durch ihn.“ Kolosser 3,17
Stefan Hüeber